Temperatur-Messumformer DT 45000

für Pt, Ni, KTY, TC, R, Potentiometer und mV-Sensoren, programmierbar per USB und DIP-Schalter

Der programmier­bare Temperatur-Mess­umformer DT 45000 dient zur Erfassung von industriellen Prozess­signalen. Er setzt die Mess­werte von Pt, Ni, KTY oder TC Sensoren, sowie Poti, Wider­stand und mV-Signale in potentialgetrennte Norm­signale um.

  • universeller Messeingang
    für alle üblichen industriellen Sensorsignale
  • einfache Konfiguration per USB oder DIP-Schalter
    komplett programmierbar über USB Schnittstelle oder per DIP-Schalter umschaltbar
  • zuschaltbare Servicefunktionen
    Simulations- und Teach-In Funktion für eine einfache Inbetriebnahme
  • 3-Port-Trennung
    Schutz vor Messfehlern durch Erdungs­probleme und Stör­spannungs­ver­schleppung
  • extrem schmale Bauform
    6,2 mm schmales Anreihgehäuse für eine einfache und platzsparende Hutschienen-Montage
  • optional In-Rail-Bus Tragschienenbusverbinder
    erlaubt die schnelle und kostengünstige Installation
  • sichere Trennung nach EN 61140
    Schutz des Wartungspersonals und der nach­folgenden Geräte vor unzu­lässig hoher Spannung
  • 5 Jahre Garantie
    Innerhalb von 5 Jahren ab Lieferung auftretende Mängel werden bei freier Anlieferung im Werk kostenlos behoben

Der programmier­bare Temperatur-Mess­umformer DT 45000 dient zur Erfassung von industriellen Prozess­signalen. Er setzt die Mess­werte von Pt, Ni, KTY oder TC Sensoren, sowie Poti, Wider­stand und mV-Signale in potentialgetrennte Norm­signale um.

Durch die einfache Pro­grammierung per USB-Schnitt­stelle und alter­nativ die kali­brierte Bereichs­um­schaltung per DIP-Schalter ist er flexibel einsetzbar.

Die front­seitig zuschalt­bare Inbetrieb­nahme-Funktion generiert am Ausgang ein Referenz­signal, mit dem der nach­folgende Signal­weg getestet und ein­gestellt werden kann. Mit der Teach-In Funktion können die Mess­bereichs­grenzen im laufen­den Betrieb ein­ge­lernt werden.

Mit dem USB Programmier-Kit DRAGOset kann der Mess­um­former per PC konfi­gu­riert und die Daten­sätze gespeichert und doku­mentiert werden. Eine zusätz­liche Spannungs­ver­sorgung ist bei der Programmierung nicht not­wendig.

Die Spannungs­ver­sorgung kann über die Anschluss­klemmen oder über den optio­nalen In-Rail-Bus erfolgen. Der Ver­sorgungs­spannungs- und Fehler­status wird per LED an der Geräte­front angezeigt.

Technische Daten

Eingang

Sensor Typ Spanne min. Messfehler
  Pt Pt100, Pt200, Pt500, Pt1000 10 K <0,1K+0,05% v.M.
  Ni Ni100, Ni200, Ni500, Ni1000 10 K <0,2K+0,05% v.M.
  KTY KTY, 29 Typen 25 K <0,3K+0,05% v.M.
  Widerstand 0 ... 5000 Ohm 100 Ohm <0,1Ω+0,02% v.M.
Sensorstrom / Sensoranschluss 0,2 mA / 4-Leiter, 3-Leiter, 2-Leiter
Leitungswiderstand < 100 Ohm je Leiter, 
manuelle Kompensation für 2-Leiter-Anschluss programmierbar
 
  Thermoelemente E, J, K, L, N, R, S, T, U
B, C, D
50K
100K
<0,3K+0,08% v.M.
<0,3K+0,08% v.M.
Vergleichsstellenkompensation intern, extern, unkompensiert, manuelle Vorgabe Vergleichsstellenfehler intern < 1,5 K
  mV-Eingang ±100 mV, ±1000 mV 5mV, 50mV <50µV+0,02% v.M.
  Potentiometer 100 Ohm ... 50 kOhm 10 % < 0,05 %

Ausgang

  Strom Spannung
Ausgangssignal 0...20mA, 4...20mA, 0...10mA, 2...10mA 0...5V, 0...10V, 1...5V, 2...10V
Bürde ≤ 12 V     (600 Ohm bei 20 mA) ≤ 5 mA     (2 kOhm bei 10 V)
Restwelligkeit < 10 mVeff
Übertragungsbereich 0...102,5 %,
(3,8...20,5 mA bei Ausgang 4...20 mA)
Kennlinie steigend/fallend
Fehlersignal Sensor/Leitungsbruch, Signalisierung programmierbar

Allgemeine Daten

Übertragungsfehler < 0,1 % vom Endwert Temperaturkoeffizient1) < 100 ppm/K
Messrate / Einstellzeit T99 4/s / 250 ms
Prüfspannung 3 kV AC, 50 Hz, 1 Min. Eingang gegen Ausgang gegen Versorgung
Arbeitsspannung 2)
(Basisisolierung)
600 V AC/DC bei Überspannungskategorie II und Verschmutzungsgrad 2 nach DIN EN 61010-1
Schutz gegen gefährliche
Körperströme 2)
Sichere Trennung nach DIN EN 61140 durch verstärkte Isolierung gemäß DIN EN 61010-1 bis zu 300 V AC/DC bei Überspannungskategorie II und Verschmutzungsgrad 2 zwischen allen Kreisen.
Umgebungstemperatur Betrieb
Transport und Lagerung
-25 °C bis +70 °C
-40 °C bis +85 °C
(-13 bis +158 °F)
(-40 bis +185 °F)
Hilfsenergie 24 V DC 9,6 V...31,2 V DC, ca. 0,8 W
EMV 3) EN 61326-1
Zulassungen UL (USA/Kanada): UL 61010, Class I, Div. 2
ATEX / IECEx: Zone 2 (nA)
Bauform 6,2 mm (0.244") Anreihgehäuse, Schutzart: IP 20
Montage auf 35mm Hutschiene nach EN 60715
Gewicht ca. 70 g
  1. mittlerer Tk bezogen auf den Endwert im spezifizierten Betriebstemperaturbereich, Referenztemperatur 23 °C
  2. Bei Anwendungen mit hohen Arbeitsspannungen ist auf genügend Abstand bzw. Isolation zu Nebengeräten und auf Berührungsschutz zu achten.
  3. während der Störeinwirkung sind geringe Abweichungen möglich

Prinzipschaltbild

<p>Temperatur-Messumformer DT 45000<br>Temperature Transmitter DT 45000</p>

Maßzeichnung

Masszeichnung-mitBusDT45000

Klemmenbelegung

1   Eingang
2   Eingang
3   Eingang
4   Eingang
     
5 + Ausgang
6 - Ausgang
     
7 + Spannungsversorgung
(gebrückt zum In-Rail-Bus)
8 - Spannungsversorgung
(gebrückt zum In-Rail-Bus)

Anschluss

Unverlierbare Plus-Minus-Klemmschrauben
Anschlussquerschnitt max. 2,5 mm² / AWG 14
Abisolierlänge 6 … 8 mm / 0,28 in
Anzugsmoment 0,8 Nm / 7 lbf in
Optionaler Versorgungsanschluss über In-Rail-Bus (siehe Zubehör)

Downloads

Typenprogramm

Gerät Bestell-Nr.
Temperatur-Messumformer, programmierbar per USB und DIP-Schalter DT 45000 S
Temperatur-Messumformer, programmierbar per USB und DIP-Schalter, In-Rail-Bus zur Spannungsversorgung DT 45000 B
Änderungen vorbehalten!
Webinfo 4 Easy

Zurück

Kundenanfrage bei DRAGO

Kontaktdaten:







Ihr Anfragetext:

Anfrage absenden: