Schnellsuche


Häufige Fragen

Was versteht man unter MTBF?

Die MTBF, die mittlere Zeit bis zu einem Ausfall (MeanTime Between Failures), ist ein Mass für die Ausfallhäufigkeit der Komponente. Umso höher die Zeit ist, desto länger ist der Zeitraum bis zu einem möglichen Ausfall.
Für die Ermittlung des MTBF-Wertes gibt es zwei bekannte Normen: die Siemensnorm SN 29500 (2000/2004) und die Militärnorm MIL-217F Notice 2.

Für beide Normen werden die verwendeten Bauteile des Gerätes nach festgelegten Kriterien bewertet. Abhängig von dem mechanischen Aufbau und von den Belastungswerten in der Schaltung werden für jedes Bauteil sogenannte FIT-Werte festgelegt. Alle FIT-Werte summiert geben den Gesamt-FIT, der dann in Stunden oder Jahre umgerechnet als MTBF angegeben wird.

Beispielsweise hat unser Trenner ohne Hilfsenergie Typ DN 1012 eine MTBF nach Siemensnorm von 1597,0 Jahren.

Zurück