Datenblatt-Archiv:

Die Produkte sind nicht mehr lieferbar!

<p>Speisetrenner D6C 52100<br />Repeater Power Supply D6C 52100</p>

Speisetrenner D6C 52100

Speisung und Trennung von 2- und 3-Leiter-Messumformern

Mit dem Speisetrenner D6C 52100 erweitert DRAGO die Produktpalette von Bausteinen der Interfacetechnik höchster Funktionalität und Zuverlässigkeit.

  • Speisung von 2- und 3-Leiter-Messumformern
    Versorgt den Messumformer mit Hilfsenergie
  • kalibrierte Signalumschaltung
    beliebige Wandlung von bipolaren und unipolaren Shuntsignalen - einfach über DIP-Schalter umschaltbar - ohne Nachjustieren
  • 3-Port-Trennung
    Schutz vor Messfehlern durch Erdungsprobleme und Störspannungsverschleppung
  • extrem schmale Bauform 6,0 mm
    schmales Anreihgehäuse mit installationsfreundlichen Zugfeder-Klemmen
  • sichere Trennung nach EN 61140
    Schutz des Wartungspersonals und der nachfolgenden Geräte vor unzulässig hoher Spannung
  • höchste Zuverlässigkeit
    Kosten für Wartungsaufwand entfallen
  • 5 Jahre Gewährleistung

Der Speisetrenner D6C 52100 dient zur Speisung und Trennung von 2- und 3-Leiter-Messumformern. Er versorgt den Messumformer mit Hilfsenergie und überträgt das Messsignal mit hoher Genauigkeit galvanisch getrennt zum Ausgang. Durch die kalibrierte Messbereichsumschaltung und den kompakten Aufbau ist er flexibel einsetzbar. Die hohe Zuverlässigkeit und die sichere Trennung sind weitere Merkmale, die zum störungsfreien Anlagenbetrieb beitragen.

Die Ein- und Ausgangsbereiche können beim D6C 52100 einfach per DIP-Schalter umgeschaltet werden. Ein anschließendes Nachjustieren ist Dank der kalibrierten Messbereichsumschaltung nicht notwendig. Auch die Grenzfrequenz lässt sich per DIP-Schalter auf die Messaufgabe anpassen.

Steckbare Durchschaltkämme für die Hilfsenergieversorgung sorgen für eine schnelle und kostengünstige Montage. Dabei spart das 6,0 mm schmale Anreihgehäuse erheblich Platz im Schaltschrank auf der Hutschiene.

Das im Wirkungsgrad optimierte Schaltnetzteil des D6C 52100 vermeidet erheblich die Eigenerwärmung des Gerätes. Dies schlägt sich in einer extrem hohen MTBF nieder, das bedeutet hohe Zuverlässigkeit und Langzeitstabilität. Zur Überwachung der Spannungsversorgung ist an der Gerätefront eine grüne LED vorgesehen.

Technische Daten

Eingang

Eingangssignal
(kalibriert umschaltbar)
0 ... 20 mA, 4 ... 20 mA
Eingangswiderstand ≤ 50 Ohm
Überlastbarkeit 50 mA
Transmitterspeisespannung ca. 18 V
Max. Speisestrom 30 mA

Ausgang

Ausgangssignal
(kalibriert umschaltbar)
0 ... 20 mA, 4 ... 20 mA
0 ... 10 V, 2 ... 10 V, 0 ... 5 V, 1 ... 5 V
Bürde Stromausgang
Spannungsausgang
< 12 V (600 Ohm bei 20 mA)
< 5 mA (2 kOhm bei 10 V)
Offset Stromausgang
Spannungsausgang
< 20 µA
< 10 mV
Linearer Übertragungsbereich –1 ... +110 %
Restwelligkeit < 10 mVeff

Allgemeine Daten

Übertragungsfehler < 0,1 % v. E.
Temperaturkoeffizient 1) < 100 ppm/K
Grenzfrequenz (-3 dB) 100 Hz
Einstellzeit (T10-90) < 3,5 ms
Prüfspannung 2,5 kV, 50 Hz
Eingang gegen Ausgang gegen Hilfsenergie
Arbeitsspannung 2)
(Basisisolierung)
600 V AC/DC bei Überspannungskategorie II und Verschmutzungsgrad 2 nach DIN EN 61010 Teil 1
Schutz gegen gefährliche
Körperströme 2)
Sichere Trennung nach DIN EN 61140 durch verstärkte Isolierung gemäß DIN EN 61010 Teil 1 bis zu 300 V AC/DC bei Überspannungskategorie II und Verschmutzungsgrad 2.
Umgebungstemperatur Betrieb
Transport und Lagerung
–25 °C bis +70 °C
–40 °C bis +85 °C
Hilfsenergie 24 V DC, 16,8 V ... 31,2 V DC, ca. 1,2 W
EMV 3) EN 61326-1
Bauform 6,0 mm Anreihgehäuse, Schutzart: IP 20
Gewicht ca. 50 g
  1. mittlerer Tk bezogen auf den Endwert im spezifizierten Betriebstemperaturbereich
  2. Die angeführten Normen und Bestimmungen werden bei der Entwicklung und Herstellung unserer Produkte berücksichtigt, soweit sie anwendbar sind. Die Errichtungsbestimmungen sind beim Einbau unserer Produkte in Geräte und Anlagen zusätzlich zu beachten. Bei Anwendungen mit hohen Arbeitsspannungen ist auf genügend Abstand bzw. Isolation zu Nebengeräten und auf Berührungsschutz zu achten.
  3. während der Störeinwirkung sind geringe Abweichungen möglich

Fett: Werkseinstellung für D6C 52100

Prinzipschaltbild

D6c52100

Maßzeichnung

Gehaeuse6mm

Klemmenbelegung
Zugfeder-Klemmen, Anschlussquerschnitt max. 2,5 mm², Abisolierlänge 9...10 mm

1 Eingang + 5 Ausgang +
2 Eingang - 6 Ausgang -
3 GND 7 Hilfsenergie +
4 GND 8 Hilfsenergie -

Downloads

Typenprogramm

Gerät Bestell-Nr.
Speisetrenner, kalibrierte Signalumschaltung,
Strom- und Spannungsausgang
D6C 52100

Datenblatt-Archiv:

Die Produkte sind nicht mehr lieferbar!

Änderungen vorbehalten!
Webinfo 4 Easy

Zurück

Kundenanfrage bei DRAGO

Kontaktdaten:







Ihr Anfragetext:

Anfrage absenden: