Sie befinden sich hier:

Temperatur-Messumformer DR 4700

zur Temperaturmessung mit Pt100/Pt1000-Widerstandsthermometern

Der Temperatur-Mess­umformer DR 4700 setzt die Mess­werte des Pt-Sensors tempe­ratur­linear in 0/4 ... 20 mA oder 0 ... 5/10 V Norm­signale um.

  • umfassende Konfigurationsmöglichkeiten
    einfache Anpassung an die Messaufgabe im Bereich von –100 °C bis +600 °C
  • einfache Signalumschaltung
    Messbereich, Sensortyp, Anschlusstechnik und Ausgangssignal einfach über DIP-Schalter umschaltbar
  • Universalnetzteil für 20...253 V AC/DC
    weltweit einsetzbar an beliebigen Versorgungsnetzen
  • 3-Port-Trennung
    sicherer Schutz vor Messfehlern durch Störspannungsverschleppung und bei Erdungsproblemen
  • extrem kompakte Bauform
    12,5 mm schmales Anreihgehäuse mit praktischen Steckklemmen
  • sichere Trennung
    Schutz des Wartungspersonals und der nachfolgenden Geräte vor unzulässig hoher Spannung
  • höchste Zuverlässigkeit
    hohe Langzeitstabilität und Genauigkeit
  • 5 Jahre Garantie
    Innerhalb von 5 Jahren ab Lieferung auftretende Mängel werden bei freier Anlieferung im Werk kostenlos behoben

Durch die umfang­reichen Konfi­gurations­möglich­keiten, das neue Universal­netz­teil und den kompakten Aufbau ist er flexibel ein­setz­bar. Die hohe Zu­ver­lässig­keit und die sichere 3-Port- Trennung sind weitere Merk­male, die den störungs­freien Anlagen­betrieb garan­tieren.

Die Para­metrierung des Mess­eingangs im Bereich von -100 °C bis +600 °C und des Aus­gangs kann einfach mit DIP-Schaltern um­ge­schaltet werden. Die Zero/Span-Poten­tio­meter an der Geräte­front bieten die Möglich­keit der ein­fachen Mess­bereichs­ein­stellung. Nach Um­schalten der Standard­werks­ein­stellung muss der Mess­bereich neu ab­ge­glichen werden. Alter­nativ dazu kann der DR 4700 nach Kunden­wunsch ab­ge­glichen geliefert werden.

Das 12,5 mm schmale Anreih­gehäuse spart Platz im Schalt­schrank und er­leichtert durch die praktischen Steck­klemmen die Montage. Zur Einstellung ist eine einfache Gehäuse­ent­riegelung vor­gesehen, die alle Bedien­elemente auch auf der Hut­schiene zugäng­lich macht.

Durch das neue Universal­netzteil für 20 ... 253 V AC/DC ist der DR 4700 welt­weit an allen Versorgungs­netzen ein­setz­bar. Der hohe Wirkungs­grad reduziert erheb­lich die Eigen­erwärmung des Gerätes. Dies schlägt sich in eine extrem hohe Zu­ver­lässig­keit und Lang­zeit­stabilität nieder.

Typenprogramm

Typenprogramm DR 4700
Gerät Bestell-Nr.
Temperatur-Messumformer, min. Messspanne 50 K
konfigurierbar (0 ... 100°C voreingestellt)
DR 4700 AG
Temperatur-Messumformer, min. Messspanne 25 K
konfigurierbar (0 ... 100°C voreingestellt)
DR 4720 AG

Technische Daten

Eingang

Eingangssignal Pt 100 / Pt 1000, umschaltbar
Sensoranschluss 2-Leiter, 3-Leiter, 4-Leiter
Temperaturmessbereiche:  
    Messbereichsanfang –100 °C,– 50 °C, 0 °C, 50 °C, umschaltbar
mit Potentiometer ZERO um 0 ... 50 °C einstellbar
    Messspanne DR 4700 AG:   50 K, 100 K, 200 K, 300 K, umschaltbar
DR 4720 AG:   25 K, 50 K, 100 K, 150 K, umschaltbar
mit Potentiometer SPAN 100 ... 200 % der gewählten Spanne einstellbar
Leitungswiderstand < 25 Ohm je Leiter
Fühlerstrom 1mA / 0,1 mA
Fehlerüberwachung Sensor- / Leitungsbruch IOUT > 22 mA

Ausgang

Ausgangssignal 0 ... 20 mA, 4 ... 20mA, 0 ... 5 V, 1 ... 5 V
0 ... 10 V, 2 ... 10 V       umschaltbar
Bürde Stromausgang
Spannungsausgang
≤ 12 V (600 Ohm bei 20 mA)
≤ 5 mA (2 kOhm bei 10 V)
Restwelligkeit < 10 mVeff
Ausgangssignal im Fehlerfall Stromausgang
Spannungsausgang
≥ 22 mA
≥ 11 V

Allgemeine Daten

Linearitätsfehler < 0,2 % der Eingangsspanne
Temperaturkoeffizient 1) < 150 ppm/K
Kalibrierung Max. von ± 0,1 °C oder 0,1 % der Eingangsspanne
Einstellzeit 20 ms
Prüfspannung 4 kV, 50 Hz, 1 Min.
Eingang gegen Ausgang gegen Hilfsenergie
Arbeitsspannung 2)
(Basisisolierung)
600 V AC/DC bei Überspannungskategorie II und Verschmutzungsgrad 2
nach DIN EN 61010 Teil 1
Schutz gegen gefährliche
Körperströme 2)
Sichere Trennung nach DIN EN 61140 durch verstärkte Isolierung gemäß
DIN EN 61010 Teil 1 bis zu 300 V AC/DC bei Überspannungskategorie II
und Verschmutzungsgrad 2 zwischen allen Kreisen.
Umgebungstemperatur Betrieb
Transport und Lagerung  
–10 bis +60 °C (+14 to +140 °F)
–35 bis +85 °C (–4 to +176 °F)
Hilfsenergie 20...253 V AC/DC, AC 48...62 Hz, ca. 3 VA
DC ca. 1,5 W
EMV 3) EN 61326-1
Bauform 12,5 mm (0.49") Anreihgehäuse, Schutzart: IP 20
Montage auf 35 mm Hutschiene nach EN 60715
Gewicht ca. 100 g
  1. mittlerer Tk bezogen auf den Endwert im spezifizierten Betriebstemperaturbereich, Referenztemperatur 23 °C
  2. Bei Anwendungen mit hohen Arbeitsspannungen ist auf genügend Abstand bzw. Isolation zu Nebengeräten und auf Berührungsschutz zu achten.
  3. während der Störeinwirkung sind geringe Abweichungen möglich.

Prinzipschaltbild

Maßzeichnung

Klemmenbelegung

  • 1 + Eingang Pt
  • 2 − Eingang Pt
  • 3 + 3-Leiter
  • 4 − 4-Leiter
  • 5 + Ausgang
  • 6 − Ausgang
  • 7 Hilfsenergie AC/DC
  • 8 Hilfsenergie AC/DC

Gehäuse mit steckbaren Schraubklemmen
Anschlussquerschnitt max. 2,5 mm², Mehrleiteranschluß max. 1 mm² (zwei Leiter gleichen Querschnitts)

Änderungen vorbehalten!

Zurück zur Produktübersicht

Produktanfrage

Was ist die Summe aus 9 und 6?