Schnellsuche


Grenzwertschalter DG 35200

Überwachung von analogen Standardsignalen

Der konfigurierbare Grenzwertschalter DG 35200 dient zur Grenzwertüberwachung und Auswertung von unipolaren und bipolaren Standardsignalen. Am Ausgang steht ein Relaisschaltkontakt oder wahlweise ein potentialfreier Transistorschaltkontakt (Open-Collector) zur Verfügung.

  • Universeller Eingang für Strom- und Spannung
    Grenzwertmeldung Min/Max umschaltbar, Schaltpunkt und Hysterese einstellbar
    und integrierte Transmitterspeisung
  • einfache Konfiguration per DIP-Schalter oder USB
    Schaltpunkt, Hysterese und Arbeitsweise direkt einstellbar, Schaltpunkteinstellung auch im Betrieb über Teach-In Funktion
  • zuschaltbare Timer- und Sonderfunktionen
    Einschaltverzögerung, Ausschaltverzögerung und Wischerfunktion, Speicher- und Fensterfunktionen
  • 3-Port-Trennung
    Schutz vor Schaltfehlern durch Erdungsprobleme und Störspannungsverschleppung
  • extrem schmale Bauform
    6,2 mm schmales Anreihgehäuse für eine einfache und platzsparende Hutschienenmontage
  • optional In-Rail-Bus Tragschienenbusverbinder
    erlaubt die schnelle und kostengünstige Installation und ermöglicht eine Sammelfehlermeldung
  • sichere Trennung nach EN 61140
    Schutz des Wartungspersonals und der nachfolgenden Geräte vor unzulässig hoher Spannung
  • 5 Jahre Garantie
    Innerhalb von 5 Jahren ab Lieferung auftretende Mängel werden bei freier Anlieferung im Werk kostenlos behoben

Der konfigurierbare Grenzwertschalter DG 35200 dient zur Grenzwertüberwachung und Auswertung von unipolaren und bipolaren Standardsignalen. Am Ausgang steht ein Relaisschaltkontakt oder wahlweise ein potentialfreier Transistorschaltkontakt (Open-Collector) zur Verfügung.

Der Grenzwertschalter überwacht normierte Strom- und Spannungssignale und gibt die Meldung am Schaltausgang aus. Durch die integrierte Transmitterspeisung können auch 2- und 3-Drahttransmitter versorgt werden.

Die Konfiguration erfolgt per DIP-Schalter oder per USBSchnittstelle. Mit den frontseitigen Teach-In Tastern kann der Schaltpunkt im laufenden Betrieb eingelernt und korrigiert werden. Der Grenzwertschalter verfügt über eine einstellbare Einschaltverzögerung, Ausschaltverzögerung und eine Wischerfunktion. Per USB-Schnittstelle können weitere Einstellungen wie Speicherfunktion und Fensterfunktion programmiert werden.

Der Eingang ist geschützt gegen Verpolung und Kurzschluss. Die Spannungsversorgung kann über die Anschlussklemmen oder über den optionalen In-Rail-Bus erfolgen. Der Schaltzustand und der Gerätestatus werden per LED an der Gerätefront angezeigt. Wird das Gerät über den In-Rail-Bus betrieben, steht eine Sammelfehlermeldung zur Verfügung.

Technische Daten

Eingang

  Strom Spannung
Eingangssignal 0 ... 20 mA, 4 ... 20 mA, ± 20 mA
0 ... 10 mA, 2 ... 10 mA, ±10 mA
ABS 20 mA
4 ... 20 mA/NE43 (Relais inaktiv außerhalb
des NAMUR Bereichs 3,6 … 22 mA)
0 ... 10 V, 2 ... 10 V, ± 10 V
0 ... 5 V, 1 ... 5 V, ±5 V
ABS 10 V
Eingangswiderstand ≤ 20 Ω ≥ 1 MΩ
Überlastbarkeit < 50 mA < 30 V
Transmitterspeisung (Tx) 16 V (Leerlaufspannung/Kurzschlussstrom < 22 V/35 mA)

Ausgang

DG 35200 (Relais): 250 V AC / 30 V DC / 2 A, empfohlene Minimallast 300 mW / 5 V / 5 mA
DG 35280 (Transistor): 36 V DC / 50 mA, potentialfrei, nicht strombegrenzt
Reaktionszeit ≤ 20 ms
Schaltfunktionen (umschaltbar) Arbeits-/Ruhekontakt,
Ein-/Ausschaltverzögerung oder Wischer: AUS, 0,5 s, 1 s, 5 s, 10 s
Sammelfehlermeldung Meldung auf In-Rail-Bus E (Versorgungskreis) bei Geräteausfall, Leitungsbruch und Kurzschluss

Allgemeine Daten

Prüfspannung 3 kV AC, 50 Hz, 1 Min., Eingang gegen Ausgang gegen Versorung/In-Rail-Bus
Arbeitsspannung 1)
(Basisisolierung)
600 V AC/DC bei Überspannungskategorie II und Verschmutzungsgrad 2 nach DIN EN 61010-1

Schutz gegen gefährliche
Körperströme 1)

Sichere Trennung nach DIN EN 61140 durch verstärkte Isolierung gemäß DIN EN 61010-1 bis zu 300 V AC/DC bei Überspannungskategorie II und Verschmutzungsgrad 2 zwischen allen Kreisen
Umgebungstemperatur Betrieb
Transport und Lagerung
–25 °C bis +70 °C   (-13 bis +158 °F)
–40 °C bis +85 °C   (-40 bis +185 °F)
Spannungsversorgung 24 V DC, Spannungsbereich 16,8 V ... 31,2 V DC, ca. 1,0 W
EMV 2) EN 61326-1
Zulassungen
(in Vorbereitung)
UL (USA/Kanada),     UL 61010, Class I, Div. 2
ATEX / IECEx,     Zone 2 (nA)
Bauform 6,2 mm (0.244") Anreihgehäuse, Schutzart IP 20
Montage auf 35 mm Hutschiene nach EN 60715
Gewicht ca. 70 g
  1. Bei Anwendungen mit hohen Arbeitsspannungen ist auf genügend Abstand bzw. Isolation zu Nebengeräten und auf Berührungsschutz zu achten.
  2. während der Störeinwirkung sind geringe Abweichungen möglich

Prinzipschaltbild

<p>Grenzwertschalter DG 35200<br>Limit Alarm Unit DG 35200</p>

Maßzeichnung

Masszeichnung-mitBusDT45000

Klemmenbelegung

1 + Transmitterspeisung
2 + Stromeingang
3 GND
4 + Spannungseingang
     
5 ~ Relais + Transistorausgang
6 ~ Relais Transistorausgang
     
7 + Spannungsversorgung
(gebrückt zum In-Rail-Bus D)
8 Spannungsversorgung
(gebrückt zum In-Rail-Bus C)

Anschluss
Unverlierbare Plus-Minus-Klemmschrauben
Anschlussquerschnitt 0,5 ... 2,5 mm² / AWG 20-14
Abisolierlänge 8 mm / 0,3 in
Anzugsmoment 0,6 Nm / 5 lbf in
Optionaler Versorgungsanschluss über In-Rail-Bus (siehe Zubehör)

Downloads

Typenprogramm

Gerät Bestell-Nr.     Relais Transistor
Grenzwertschalter, konfigurierbar DG 35200 S DG 35280 S
Grenzwertschalter, konfigurierbar,
In-Rail-Bus für Versorgung und Meldekontakt    
DG 35200 B DG 35280 B
Änderungen vorbehalten!
Webinfo 4 Easy

Zurück

Kundenanfrage bei DRAGO

Kontaktdaten:







Ihr Anfragetext:

Anfrage absenden: